Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.
Schnittstelle _ architektur _ wasser

Alles andere als gewöhnlich: Der neue Fischmarkt in Sydney

Zum Genießen, Schlendern und Speisen lädt der neue Fischmarkt in Sydney seine Besucher bald ein.

Die Architekten vom Büro 3XN möchten mit ihrem Projekt einen Ort schaffen, an dem Genuss und erstklassiges Essen an erster Stelle stehen. Die Lage im Innenhafen bietet dabei die thematisch optimale Verbindung zum Meer.

Mit einem neuen Standort und einem innovativen Konzept soll der Fischmarkt in naher Zukunft Besucher aus aller Welt anlocken – weg von Pyrmont hin zum nicht weit entfernten Blackwattle Bay in Glebe als Treffpunkt für Jung und Alt.

Um auch die Umgebung und die weite Landschaft bestaunen zu können, soll es mehrere Aussichtsplattformen geben, die den Blick auf die Ufer freigeben.
So erlebt der Passierende seine Stadt neu. Schattige Plätze sowie Möglichkeiten zum Essen und Verweilen dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

„Wir sind unglaublich gespannt darauf mit UrbanGrowth NSW zu arbeiten und wollen nicht nur einen Fischmarkt kreieren, sondern einen kulturellen Ort für Australien“

so Kreativdirektor Kim Herforth von 3XN.

Dabei ist es das Ziel, den Fischmarkt zu modernisieren und gleichzeitig die für einen Markt traditionelle Atmosphäre beizubehalten.

Ein wellenartiges Dach sowie großflächige Glasfronten lassen den Besucher die Nähe zum Meer deutlich spüren und verwandeln den Fischmarkt in eine Location mit einem ganz besonderen Charme.

Viele Sitzgelegenheiten mit Blick auf das Wasser laden zum Verweilen ein, während an den verschiedenen Ständen fangfrische Delikatessen aus dem Meer angeboten werden.

Durch die neue Vielfalt soll sich die Besucheranzahl in Kürze verdoppeln und Sydneys Fischmarkt zu einem exklusiven Publikumsmagneten werden.

Bilder: © 3XN




Das wird Sie auch interessieren

Chicago Northerly Island – von der Flughafeninsel zur grünen (Stadt-)Oase

100 Jahre nachdem die Idee dazu erstmals formuliert wurde, soll der städtebauliche Plan umgesetzt werden. Nach der Chicagoer Weltausstellung 1893 reifte bei dem Architekten und Planer Daniel Burnham der Gedanke, die Küste Chicagos durch eine künstliche Insel aufzuwerten.1925 wurde die Insel tatsächlich fertiggestellt - allerdings kam es anders, als Daniel Burnham es sich vorgestellt hatte.

Weitere Informationen

Dachpark Vierhavenstrip, Rotterdam: Highlight Dachpark

Dass der Park, den das niederländische Landschaftsarchitekturbüro Sant en Co in Rotterdam plante und realisierte, auf dem Dach eines Büro- und Einkaufszentrums liegt, war nur eine der Herausforderungen. Es galt in einem extrem heterogenen Stadtumfeld einen Freiraum zu kreieren, der nicht nur das direkte Umfeld aufwertet, sondern positiven Einfluss auf den gesamten Stadtteil hat.

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Footer

Kontakt

Sie sind im Entwurf oder Planung eines Bauvorhabens oder haben Fragen zu unseren Produkten?
Dann wenden Sie sich an Ihren Architektenberater in der Region oder füllen einfach dieses Kontaktformular aus.

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen vielfältige Informationen rund um Planung, Installation, Handel und das Marketing mit ACO Produkten.

Zur Anmeldung!

Sozial gut vernetzt

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen:
TOP