Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.
Schnittstelle _ architektur _ wasser

BeachHUT Singapur – Mit Weitblick

Am East Coast Park in Singapur präsentiert sich das Meer von seiner schönsten Seite. Doch mitten im Ozean sieht es anders aus. Dort verschmutzen Tonnen von Plastikmüll das Wasser, gefährden Vögel und Meeresbewohner.

Die Architekten von SPARKS* möchten nun mit Strandhütten aus eben diesem Plastik die Schönheit des Strandes unterstreichen und gleichzeitig auf die Verschmutzung aufmerksam machen.

Bei dem Entwurf ließen sich die Architekten von den bunten viktorianischen Strandhütten inspirieren, die im ganzen Commonwealth zu finden waren und sind. Ihre auffällige Form erhielten die Hütten von Zapfen einheimischer Bäume.

Der vorgefertigte Stamm trägt eine Plattform – beides aus Beton. Die Konstruktion der eigentlichen Hütte ist aus Holz. Die Unterkonstruktion ist mit Schindeln aus dem recycelten Plastik verkleidet.
Unterschiedliche Ausführungen und Transparenzen erlauben Privatheit ebenso wie einen Blick über Strand und Meer.

Die offene Konstruktion ermöglicht die Kühlung durch den Seewind. Die Schindeln sind mit hauchdünnen Photovoltaikpunkten versehen, über die Strom für die Beleuchtung der Hütten erzeugt wird.
Erreichbar ist das Innere über eine Strickleiter aus Stahlseilen.

Viele Einwohner Singapurs nutzen den East Coast Park am Wochenende und bleiben gerne auch über Nacht. Verteilt über den gesamten Küstenabschnitt, bieten die aufgeständerten Hütten den Besuchern vielleicht bald schon einen Unterschlupf, vermitteln einen Eindruck von der Schönheit – und die Gefährdung – des Meeres.


Das wird Sie auch interessieren

United Plastic Nation – Eine Stadt aus recyceltem Plastik

Obwohl unsere Meere für das Leben auf der Erde eine große Bedeutung haben, sind sie immer mehr bedroht: Große Mengen an Plastikmüll verschmutzen die Ozeane, lassen Tiere qualvoll verenden und gelangen am Ende in unsere Nahrungskette. Das australische Architekturbüro Freischärler hat nun eine schwimmende Stadt entwickelt, die aus recyceltem Plastikmüll erbaut werden soll.

Weitere Informationen

Schwimmende Inseln für Rotterdam – „Recycled Park“

Im Rotterdamer Hafen wird es jetzt grün, denn bepflanzte Inseln - gefertigt aus recyceltem Plastikmüll - dienen Besuchern und Anwohnern ab sofort als Erholungsplätze direkt im Hafenbecken. Auch für Pflanzen und Tiere sollen so neue Lebensräume geschaffen werden.

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Kontakt

Sie sind im Entwurf oder Planung eines Bauvorhabens oder haben Fragen zu unseren Produkten?
Dann wenden Sie sich an Ihren Architektenberater in der Region oder füllen einfach dieses Kontaktformular aus.

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen vielfältige Informationen rund um Planung, Installation, Handel und das Marketing mit ACO Produkten.

Zur Anmeldung!

Sozial gut vernetzt

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen:
TOP