Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.
Schnittstelle _ architektur _ wasser

Baden in der Themse –
ein neues Lebensgefühl für Menschen in der Hauptstadt

Das Schwimmbad auf der Themse soll schon nächstes Jahr zum Schwimmen und Erholen einladen.
Auf der kleinen Insel im Fluss können Einwohner und Besucher die Kultur Londons genießen. Spaß und Entspannung stehen dabei im Mittelpunkt.

Die Themse in London ist für Einwohner sowie für Touristen ein kultureller und bedeutender Teil der Hauptstadt Englands. Überfahrten zum „Tower of London“ werden angeboten und zeigen die architektonisch interessanten Gebäude Londons in seiner vollen Pracht.

Mit dem Projekt „London As It Could Be Now“ entstand 2013 die Idee eine neue Vision für die Themse zu entwickeln. Der Hintergrund dazu ist, dass erfahrene Architekten ihrer Stadt etwas zurückgeben möchten und London für Bewohner und Besucher noch reizvoller gestalten wollen.

Die Architekten Chris Romer-Lee, James Lowe und ihr Team von Studio Octopi wurden ausgewählt Vorschläge zu entwerfen und entwickelten „Thames Baths“.
Mit diesem Projekt soll das Schwimmen in der Themse wiedereingeführt werden.

Dazu wird das Wasser der Themse gefiltert und das ganze Jahr über beheizt. Somit können Einwohner und Besucher in jeder Saison schwimmen.
Doch das Bad soll nicht nur ein Ort zum Schwimmen sein, sondern vielmehr ein kulturelles Ausflugsziel. Ein neuer öffentlicher Platz wird geschaffen, der nicht von Straßen und Gebäuden eingekesselt ist und somit zum Erholen einlädt.

Die zwei Schwimmbecken sollen auch für lokale Schulen dienen und den kulturellen Mehrwert Londons steigern. Die Erholungsstätte wird beispielsweise in der Zukunft Kinoabende anbieten, die das Schwimmen und Filme schauen verbinden.

Mit dem Projekt sollen auch Menschen in anderen Städte inspiriert werden ihre Flüsse zurückzuerobern und einen öffentlichen Nutzen zu schaffen.
Ziel ist die Einführung von Naturbädern in diversen Städten in UK und weltweit.




Das wird Sie auch interessieren

Flussbad Berlin – Schwimmen im Spree-Arm

Ein heute ungenutzter Spree-Arm trennt die Museumsinsel in Berlin vom südwestlichen Ufer. In Zeiten, in denen Nachverdichtung zur Zukunftsstrategie vieler Städte gehört, möchte realities:united hier das Flussbad Berlin eröffnen und diesen Teil der Stadt für die Berliner wieder erlebbar machen.

Weitere Informationen

+Pool – Abtauchen im East River in New York

Nahe der Brooklyn Bridge mit Blick auf Manhattan sollen Einheimische und Touristen zukünftig ein kühles Bad im East River genießen können. Der +POOL ist ein Schwimmbecken in Form eines Pluszeichens, das auf dem Wasser schwimmt und dieses gleichzeitig filtert - für eine optimale Wasserqualität.

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Kontakt

Sie sind im Entwurf oder Planung eines Bauvorhabens oder haben Fragen zu unseren Produkten?
Dann wenden Sie sich an Ihren Architektenberater in der Region oder füllen einfach dieses Kontaktformular aus.

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen vielfältige Informationen rund um Planung, Installation, Handel und das Marketing mit ACO Produkten.

Zur Anmeldung!

Sozial gut vernetzt

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen:
TOP