Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.
Schnittstelle _ architektur _ wasser

Hotel Hubertus – Pool zwischen Himmel und Erde

Das Hotel Hubertus liegt im italienischen Teil von Südtirol, am Fuße des Ski- und Wandergebiets Pustertal 1350 Meter über dem Meeresspiegel. Dennoch - oder gerade deswegen - wurde hier im Rahmen eines großmaßstäblichen Um- und Erweiterungsbaus eine ganz besondere Schnittstelle_architektur_wasser geschaffen.

2016 haben noa* network of architecture den traditionsreichen Familienbetrieb umgebaut und erweitert: Es entstanden ein neuer Zimmertrakt mit 16 Suiten, eine neue Küche mit Restaurants und Stuben, ein Eingangsbereich mit Lobby, Rezeption und Weinkeller, ein Fitness- und Ruheraum mit Panorama-Terrassen sowie ein spektakulärer Außenpool. Der Neubau liegt unterhalb des Bestandsgebäudes am Berghang.

"Besondere Herausforderung für den Entwurf war die optische Verknüpfung von Bestand und Neubau zur Wahrung eines schlüssigen Erscheinungsbildes."

erinnert sich der Projektarchitekt Andreas Profanter.

Die Verbindung zwischen alt und neu gelang einerseits durch die vereinheitlichte, rhythmisch alternierende Fassadengestaltung mit einheimischen Lärchen-Baumstämmen. Auch der neue Pool fungiert als Schnittstelle. Mit seiner anthrazitfarbenen Steinverkleidung liegt - oder vielmehr schwebt - er wie ein Findling zwischen Bestand und Neubau. Denn er ragt 17 Meter weit über den neuen Zimmertrakt hinaus: An der höchsten Stelle schwebt der Badende 12 Meter über dem Grund. Dies kann er über ein Glasfenster im Poolboden direkt erleben. Das Becken ist als Infinitypool ausgeführt. Der Badegast fühlt sich wie in einem Bergsee, eingebettet in das atemberaubende Panorama der Dolomiten

Das Hotel Hubertus zeigt eindrücklich, welchen Mehrwert für den Hotelgast durch die kreative Verbindung von Architektur und Wasser generiert werden kann. Daher bietet ACO unterschiedlichste Lösungen für die Entwässerung im Hotelbau. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Fotos: Alex Filz


Das wird Sie auch interessieren

Hydropolis – Unterwasserhotel in China

Vor der Insel Hainan an der Südküste Chinas wird im kommenden Jahr das erste Unterwasserhotel aus dem Hydropolis-Projekt umgesetzt. Unter dem Namen Hydropolis werden von dem Berliner Architekturbüro Gewers & Pudewill in Zusammenarbeit mit dem Bauherren Joachim Hauser Konzepte entwickelt, luxuriöse Unterwasser-Hotels vor ausgewählten Küstenmetropolen zu betreiben.

Weitere Informationen

Floating Dreams: Die verbindende Wirkung von Wasser und Kunst

Wasser und Kunst sind eine inspirierende Verbindung - so auch in London. Anlässlich des Kulturfestival Totally Thames im September 2016 hatte der südkoreanische Künstler Ik-Joong Kang seine Installation Floating Dreams neben der Millenium Bridge verankert.

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Footer

Kontakt

Sie sind im Entwurf oder Planung eines Bauvorhabens oder haben Fragen zu unseren Produkten?
Dann wenden Sie sich an Ihren Architektenberater in der Region oder füllen einfach dieses Kontaktformular aus.

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen vielfältige Informationen rund um Planung, Installation, Handel und das Marketing mit ACO Produkten.

Zur Anmeldung!

Sozial gut vernetzt

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen:
TOP