Browser nicht unterstützt

Sie verwenden einen alten Browser, den wir nicht mehr unterstützen. Bitte verwenden Sie einen modernen Browser wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox für eine optimale Webseitenbedienung.
Schnittstelle _ architektur _ wasser

Flusslandschaft im Großstadtdschungel

Was der Central Park für New York ist der Bishan Park für Singapur. In der süd-ostasiatischen Metropole stellt er eine beinahe überlebenswichtige Oase im Häusermeer dar.

Das Atelier Dreiseitl aus Überlingen am Bodensee verwandelte dort nun einen 2,7 Kilometer langen Betonkanal in einen mäandrierenden Fluss, der nicht nur Lebensraum für seltene Vögel und schimmernde Libellen bietet. Der in den Stadtpark integrierte Fluss ist auch Teil eines landesweiten Regenwassermanagementprogramms zur Unterstützung der Trinkwasserversorgung.

Schwankende Wasserstände und saisonale Überschwemmungen in dem tropischen Stadtstaat stellten für die Stadtplanung darüber hinaus eine besondere Herausforderung dar.

Drei Abenteuerspielplätze, Gastronomie und der sogenannte “Recycle Hill”, errichtet ausschließlich aus Abbruchmaterial des Kanals, machen den Park – neben seinem ökologischen Wert – zu einem Freizeit- und Erholungsort für alle Bewohner Singapurs. Die 62 Hektar Parkfläche wurden so schon vor der offiziellen Einweihung anlässlich des Weltwassertags am 22. März zum beliebtesten Nachbarschaftspark Singapurs.


Das wird Sie auch interessieren

Chicago Northerly Island – von der Flughafeninsel zur grünen (Stadt-)Oase

100 Jahre nachdem die Idee dazu erstmals formuliert wurde, soll der städtebauliche Plan umgesetzt werden. Nach der Chicagoer Weltausstellung 1893 reifte bei dem Architekten und Planer Daniel Burnham der Gedanke, die Küste Chicagos durch eine künstliche Insel aufzuwerten.1925 wurde die Insel tatsächlich fertiggestellt - allerdings kam es anders, als Daniel Burnham es sich vorgestellt hatte.

Weitere Informationen

„Voile de la mariée“: Ein Schleier aus Wasser

Im Rahmen des "Horizons, Arts Nature en Sancy"-Festivals erschufen die französischen Architekten Louis Sicard und Emil Yusta in Zusammenarbeit mit dem Schreiner Thorsten Fischer eine faszinierende Wasserinstallation namens "Voile de la mariée".

Weitere Informationen

zurück zur Übersicht

Footer

Kontakt

Sie sind im Entwurf oder Planung eines Bauvorhabens oder haben Fragen zu unseren Produkten?
Dann wenden Sie sich an Ihren Architektenberater in der Region oder füllen einfach dieses Kontaktformular aus.

Newsletter

Unser kostenloser Newsletter bietet Ihnen vielfältige Informationen rund um Planung, Installation, Handel und das Marketing mit ACO Produkten.

Zur Anmeldung!

Sozial gut vernetzt

Informieren Sie sich zu aktuellen Themen:
TOP