Schnittstelle _ architektur _ wasser

Ein schwimmendes Hotel in Lappland: Arctic Bath
Februar 2020

Umgeben von klirrend kaltem Wasser und Eis thront das neue Wellness-Hotel „Arctic Bath“ auf dem Fluss Lule älv in Schwedisch-Lappland. Seit Januar 2020 begrüßt das exklusive Natur-Resort seine ersten Gäste, die im Winter vor atemberaubender Kulisse ins Kaltbad eintauchen, nach Polarlichtern Ausschau oder sich in der hauseigenen Sauna aufwärmen können.

Die Pläne für dieses spektakuläre Hotelprojekt stammen von den Architekten Bertil Harström und Johan Kauppi, die dem Hotel das Aussehen eines überdimensionalen, hölzernen Vogelnestes gaben. Zurückzuführen ist diese Idee auf die Holzwirtschaft, die damals in der Stadt Harads von großer Bedeutung war und von der die Menschen in der Umgebung zum Großteil lebten. So fügt sich der runde Bau optimal in die Landschaft und bringt seinen Besuchern die Region und die Natur auf außergewöhnliche Weise näher.

Untergebracht sind die Gäste entweder in luxuriösen Apartments auf dem Wasser oder in großzügigen von der Designerin Annkathrin Lundqvist entworfenen Landhütten mit Loftcharakter, die sich auf Pfählen erbaut am Ufer befinden. Die Wasser-Apartments sind über schwimmende Stege mit dem Land verbunden und bieten mit ihrer großen Holzterrasse besonders im Sommer den perfekten Ort zum Meditieren, Sonne tanken oder einfach Genießen. Natürliche und nachhaltige Materialien wie Holz und Stein, die das skandinavische Design prägen, waren die Grundlage für den Bau des Hotels. Durch diese nachhaltige Bauweise wird der ökologische Fußabdruck so gering wie möglich gehalten.

Neben komfortablen Übernachtungsmöglichkeiten bietet das Arctic Bath einen SPA-Bereich mit Sauna und Open-Air-Kaltbad. Klassischen und landestypischen Gerichten aus lokalen und nachhaltigen Zutaten wird hier eine moderne Note verliehen, so dass Gäste Ihren Aufenthalt mit allen Sinnen genießen können.

Aufgrund modernster Technologien, Gastronomien und der Vielzahl an Bädern gehören Hotels zu den entwässerungsintensivsten Gebäuden überhaupt. Als Systemanbieter von Entwässerungstechnologien bietet ACO passende Lösungen.


Das wird Sie auch interessieren

zurück zur Übersicht
TOP