Maracana Stadion Brasilien

Große Architektur – perfekt entwässert

Brasilien hat als Gastgeber der Fußball-WM 2014 und für die Olympischen Spiele 2016 umfangreich in Stadien und Infrastruktur investiert, um Spielern und Zuschauern größtmöglichen Komfort und Sicherheit zu bieten.

ACO, erfahrener Partner im Sportstättenbau, hat vor Ort mehrere tausend Meter Entwässerungssysteme installiert. Allein im Stadion für das Eröffnungsspiel, der Arena Corinthians in São Paulo, die zu den modernsten Stadien der Welt gehört, stammen mehr als 1900 Meter Entwässerungsrinnen von ACO.

Ihre Zuverlässigkeit bewiesen die ACO Entwässerungssysteme vor allem beim letzten Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen die USA in Recife. Trotz sehr starker Regenfälle vor und während des Spiels war das Spielfeld gut bespielbar. Dafür sorgten ein ACO Monoblock Rinnenstrang, der einmal um das Feld installiert wurde sowie eine ACO Schlitzrinnenlösung vor der Trainerbank.

Auch bei der Komplettsanierung des berühmten Maracanã-Stadions in Rio de Janeiro, in dem das Endspiel stattfand, wurden im Außenbereich rund um das Stadion Entwässerungsrinnen aus Polymerbeton installiert. Diesem korrosionsbeständigen Werkstoff kann die salzhaltige Atlantikluft in Rio de Janeiro nichts anhaben, so dass hydraulische Effizienz und ansprechende Optik über lange Jahre gewährleistet sind.

ACO hat auch noch zwei weitere WM-Stadien mit Lösungen für die Oberflächenentwässerung ausgestattet: die Arena Patanal (Cuiabá) und das Estadio Castelão (Fortaleza). Seit 2011 ist ACO mit einer Vertriebsgesellschaft in Brasilien vertreten und hat seine Präsenz jüngst mit einem neuen Büro und einer großen Produktions- und Lagerhalle ausgebaut.

Maracana Stadion Brasilien
Zurück zur Übersicht