L Schiffstunnel in Norwegen – Mehr Möglichkeiten kreieren
Schiffstunnel in Norwegen – Mehr Möglichkeiten kreieren

Schiffstunnel in Norwegen – Mehr Möglichkeiten kreieren

Die Schärenküste Norwegens ist extrem zerklüftet. Was malerisch aussieht, birgt für den Schiffsverkehr Gefahren. Um die Schiffspassage zu vereinfachen, plant Norwegen den ersten Schiffstunnel der Welt. Das Architekturbüro Snøhetta macht mit der Gestaltung der Einfahrten aus dem Ingenieurbau eine Attraktion.

Schiffstunnel in Norwegen – Mehr Möglichkeiten kreieren

Bereits die Wikinger – die unerschrockensten Seefahrer der Antike – trugen ihre Schiffe lieber über die schmalen Landzungen zwischen den Fjorden, als die Schären auf offener See zu umsegeln. Auch heute ist die Route durch das Nordmeer bei Seeleuten unbeliebt und im Herbst und Winter auch nicht ganz ungefährlich. Seit über 100 Jahren besteht daher die Idee, durch die Landzunge Stadtlandet einen Tunnel für Schiffe zu treiben. Die Chance, den Plan zu realisieren, ist aktuell so hoch wie nie zuvor.

Die Planungen der Verwaltung sind bereits sehr konkret: Der Tunnel wird 1,7 Kilometer lang, 37 Meter hoch, 36 Meter breit und einen Wasserstand von 12 Meter aufweisen. Damit wird er der erste Schiffstunnel der Welt, der auch von großen Passagierschiffen, wie den Schiffen der Hurtigroute, befahren werden kann.

Das norwegische Architekturbüro Snøhetta hat nun die Einfahrten gestaltet. Dadurch wird der Ingenieursbau mehr als nur ein Eingriff in die Natur. Eine Brücke über dem südlichen Eingang bietet Besuchern die Möglichkeit, die Ein- und Ausfahrt der majestätischen Schiffe aus nächster Nähe zu erleben. Der nördliche Eingang kann mit den horizontalen Linien zu einem Wahrzeichen für das innovative Projekt werden.

Anders als im Schiffstunnel ist Wasser in Tunneln für den motorisierten Verkehr unerwünscht. Hier bietet ACO spezielle Entwässerungssysteme – sowohl auf Basis standardisierter Produkte als auch objektspezifische Lösungen. Mehr Informationen finden Sie unter www.acotunnel.com oder sprechen Sie uns an.

Renderings: Kystverket/Snøhetta

Schiffstunnel in Norwegen – Mehr Möglichkeiten kreieren

Weitere informative Artikel

Regenwassermanagement: Miteinander statt gegeneinander

Regenwassermanagement: Miteinander statt gegeneinander

Im Umgang mit Regenwasser hat ein Umdenken begonnen: zwischenspeichern, versickern und zwischennutzen statt bekämpfen. Positiver Nebeneffekt: eine höhere Aufenthaltsqualität durch mehr Grün. Wir sagen Ihnen, wie Sie aus der Bedrohung eine Chance machen.

Weitere Informationen

Ausweichquartier Westminster Parliament – Die besten Lösungen liegen nah

Ausweichquartier Westminster Parliament

Westminster Parliament in London bröckelt. Der Sitz des britischen Ober- und Unterhauses soll ab 2020 umfangreich saniert werden. Doch die Suche nach einem Ausweichquartier ist schwierig, bisherige Idee oft kostspielig und kompliziert. Anders der Vorschlag des Architekturbüros Gensler: ein in der Themse schwimmendes Gebäude in direkter Nachbarschaft.

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht