Schnittstelle _ architektur _ wasser

+Pool – Abtauchen im East River in New York

Nahe der Brooklyn Bridge mit Blick auf Manhattan sollen Einheimische und Touristen zukünftig ein kühles Bad im East River genießen können.

Der +POOL ist ein Schwimmbecken in Form eines Pluszeichens, das auf dem Wasser schwimmt und dieses gleichzeitig filtert - für eine optimale Wasserqualität.

Wenn im Sommer die Temperaturen in der Metropole New York wieder die 40 Grad-Marke erreichen, sehnen sich die Menschen nach einer Abkühlung. Doch viele Möglichkeiten gibt es in New York nicht und auch das Wasser des East Rivers ist zu verschmutzt, um darin zu baden.

Um trotzdem der Hitze der Stadt zu entkommen und sich zu erfrischen, entwickelten Oana Stanescu, Dong-Ping Wong und Cass Nakashima von Family NY, Archie Lee Coates IV und Jeff Franklin von Playlab den +POOL: In der Form eines riesigen Pluszeichens ist er modular teilbar und vom Land aus begehbar.

So soll jeder "Arm" des 860 qm großen Pools einer bestimmten Nutzergruppe zugeordnet werden, so dass sowohl Kinder, Schwimmer als auch Wassersportler das neuartige Schwimmbecken nutzen können. Bei Bedarf lässt sich der Pool auch zu einem großen Becken zusammenlegen.

Das Besondere an diesem Konzept ist jedoch, dass der Pool nicht wie üblich mit Chlorwasser, sondern mit Wasser des East-Rivers gefüllt ist. Dafür besteht die Außenwand des Beckens aus einer durchlässigen Membran, die in drei Schichten das Wasser filtert und so gleichzeitig einen Beitrag zur Verbesserung der Wasserqualität des Flusses leistet - ein Plus für Mensch und Umwelt.

Ein ähnliches Konzept gibt es bereits in unserer Hauptstadt - Das Flussbad Berlin nutzt den Spree-Arm, genannt Kupfergraben, in der Nähe der Museumsinsel und bietet Gästen den Sprung ins kühle Nass.


 

 

Das wird Sie auch interessieren

zurück zur Übersicht
TOP