Ein Würfel im Schnee

Ein Würfel im Schnee

Für die Hohe Tatra in der Slowakei, ein Teilgebirge der Tatra, das zugleich den höchsten Teil der Karpaten markiert, wurde im Rahmen eines internationalen Wettbewerbs eine Unterkunft für Wanderer, Skifahrer und Abenteurer gesucht.

Ein Würfel im Schnee

Einer der eingereichten Entwürfe für das Skigebiet stammt von „Atelier 8000“ – die Vision „Kežmarské Hut“. Das tschechische Büro „würfelte“ nach eigenen Angaben den abstrakten Findling aus Glas und Stahl in die Landschaft.

Der Kubus ist um 45° gedreht und sitzt auf der Spitze. Seine verspiegelte Fassade reflektiert die atemberaubende Landschaft – und wirkt im Winter fast wie ein Eiskristall. Die Fassade ist mit Aluminium verkleidet und in quadratische Paneele aufgeteilt. Diese dienen verglast als Fenster und gleichzeitig, durch integrierte Solarpaneele, zur Energieselbstversorgung.

Zu jeder Jahreszeit soll der „Kežmarské Hut“ seinen Besuchern Schutz und Ruhe bieten. Durch die Schrägstellung des Kubus ergeben sich im Innern interessante Räume und ungewöhnliche Perspektiven. Ausgestattet mit einem Restaurant, einem Schlafbereich und natürlich einem Skiraum, alles in warmem Holz gehalten, steht dass Innere in einem wohltuenden Kontrast zu seiner „kalten“ Fassade.

Ein Würfel im Schnee
Zurück zur Übersicht