Schnittstelle _ architektur _ wasser

Alles andere als gewöhnlich: Der neue Fischmarkt in Sydney

Zum Genießen, Schlendern und Speisen lädt der neue Fischmarkt in Sydney seine Besucher bald ein.

Die Architekten vom Büro 3XN möchten mit ihrem Projekt einen Ort schaffen, an dem Genuss und erstklassiges Essen an erster Stelle stehen. Die Lage im Innenhafen bietet dabei die thematisch optimale Verbindung zum Meer.

Mit einem neuen Standort und einem innovativen Konzept soll der Fischmarkt in naher Zukunft Besucher aus aller Welt anlocken – weg von Pyrmont hin zum nicht weit entfernten Blackwattle Bay in Glebe als Treffpunkt für Jung und Alt.

Um auch die Umgebung und die weite Landschaft bestaunen zu können, soll es mehrere Aussichtsplattformen geben, die den Blick auf die Ufer freigeben.
So erlebt der Passierende seine Stadt neu. Schattige Plätze sowie Möglichkeiten zum Essen und Verweilen dürfen dabei natürlich nicht fehlen.

„Wir sind unglaublich gespannt darauf mit UrbanGrowth NSW zu arbeiten und wollen nicht nur einen Fischmarkt kreieren, sondern einen kulturellen Ort für Australien“

so Kreativdirektor Kim Herforth von 3XN.

Dabei ist es das Ziel, den Fischmarkt zu modernisieren und gleichzeitig die für einen Markt traditionelle Atmosphäre beizubehalten.

Ein wellenartiges Dach sowie großflächige Glasfronten lassen den Besucher die Nähe zum Meer deutlich spüren und verwandeln den Fischmarkt in eine Location mit einem ganz besonderen Charme.

Viele Sitzgelegenheiten mit Blick auf das Wasser laden zum Verweilen ein, während an den verschiedenen Ständen fangfrische Delikatessen aus dem Meer angeboten werden.

Durch die neue Vielfalt soll sich die Besucheranzahl in Kürze verdoppeln und Sydneys Fischmarkt zu einem exklusiven Publikumsmagneten werden.

Bilder: © 3XN




Das wird Sie auch interessieren

zurück zur Übersicht
TOP