Schnittstelle _ architektur _ wasser

The Australian Garden: preisgekrönte Landschaftsarchitektur

In dem Vorort Cranbourne, ca. 45 km süd-östlich von der Innenstadt von Melbourne entfernt, befindet sich der „Australian Garden“, eine Dependance der „Royal Botanic Gardens“. Im Jahr 2013 wurde dieser Botanische Garten im Rahmen des World Architecture Festivals mit dem „World Landscape of the Year 2013“-Award ausgezeichnet.

In einem ehemaligen Sandsteinbruch gestaltete das Team des Landschaftsarchitekturbüros Taylor Cullity Lethlean eine Reise durch die australische Fauna: Von der Wüste bis zur Küste – alle Facetten sind dort vertreten.

Wasser ist das zentrale Element, das zwischen der natürlich gewachsenen und der von Menschenhand gestalteten Landschaft vermittelt und beide verbindet. Die gesamte Struktur des Gartens beruht auf einer Art Flusslauf. Landschaftsarchitekt Adams erklärt dazu:

„Australien ist eine Insel, umgeben von Wasser, mit einer Wüste im Innern. Wir wollten die bewegte Reise des Wassers von der Wüste bis an die Küste erzählen. Dadurch wird der botanische Garten zum Sinnbild der australischen Landschaft.“

Vor Ort muss sich der Besucher selbst seinen Weg suchen. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Beschilderungen. Für diese reduzierte Ausstattung hat sich das Landschaftsarchitekturbüro bewusst entschieden:

„Wir wollten, dass die Besucher ihre eigenen Erfahrungen mit nach Hause nehmen, anstatt dass wir ihnen sagen, was sie zu sehen haben oder fühlen sollen. Sie gehen dort hin und machen ihre eigene Reise – am Ende nehmen sie ihre ganz persönlichen Eindrücke mit nach Hause.“

Der Botanische Garten präsentiert rund 170.000 Pflanzen aus 1.700 Arten und wird sowohl von Forschern als auch von der Öffentlichkeit genutzt.

ACO beschäftigt weltweit 3800 Mitarbeiter und ist auch Australien vertreten. Das Rückgrat unserer weltweiten Präsenz bilden 29 Produktionsstandorte. So stellen wir sicher, dass wir die Märkte mit den Augen unserer Kunden aus nächster Nähe sehen und ihnen Lösungen anbieten, die zu ihnen passen. Mehr über ACO Australien erfahren Sie auf www.acoaus.com.au 


 

 

Das wird Sie auch interessieren

zurück zur Übersicht
TOP