Cellar Bar: Restaurant auf den Azoren

Cellar Bar:
Restaurant auf den Azoren

Die Architektur: inspiriert vom Wasser (und vom Wein). Die Lage: direkt an der Küste – auf der zweitgrößten Insel der Azoren. Hier realisierten die Architekten des Studio FCC Arquitectura in Zusammenarbeit mit dem Innenarchitekten Paulo Lobo ein Restaurant und transformierten einen „toten Raum“ in ein „Raumschiff“.

Cellar Bar: Restaurant auf den Azoren

Das Restaurant ist nur zum Teil ein Neubau, denn auf dem Grundstück an den Klippen stand bereits ein heruntergekommenes Bruchsteingebäude. Die Architekten restaurierten Außenmauern und Dach sowie Türen und Fenster. Im Innern wurde das Gebäude komplett offen gestaltet.

Eyecatcher ist der moderne Anbau, der sich an der Seeseite aus dem alten Gebäude schiebt. Die organische Form und die Dynamik des Anbaus kontrastieren mit der rechtwinkligen, klassischen Architektursprache des Ursprungsgebäudes. Die Gestaltung interpretiert die Umgebung und die neue Funktion.

Die Architekten nennen als Inspirationsquellen zum einen das Meer und die Felsen, zum anderen ein liegendes Weinfass. Entstanden ist ein Baukörper, der einer maßgeschneiderten Skulptur gleicht. Besonderes Highlight ist die großzügige Dachterrasse, die Alt- und Neubau im Obergeschoss miteinander verbindet und einen tollen Ausblick ermöglicht. Eine so außergewöhnliche Architektur erfordert natürlich immer auch individuelle Entwässerungslösungen – am Boden wie auf dem Dach. Hier sind Profi-Produkte gefragt. ACO bietet unterschiedlichste Lösungen für Dachterrassen an – beispielsweise für einen schwellenlosen Übergang vom Innen- zu Außenraum.

Fotos: Copyright Fernando Guerra

Cellar Bar: Restaurant auf den Azoren
Zurück zur Übersicht