Schnittstelle _ architektur _ wasser

Bewohnbare Brücke für Sevilla: 24-Stunden-Treffpunkt

Seit Jahrhunderten nutzen die Menschen den Raum auf Brücken auch zum Wohnen. Ein Entwurf für eine bewohnbare Brücke in Sevilla treibt diese Idee weiter: Kinderspielplatz, Supermarkt, Cafés und Grünflächen sollen den Stadtkern von Sevilla verschönern und Platz für tägliche Zusammentreffen bieten. Das Ganze sogar 24 Stunden am Tag.

Ponte Vecchio in Italien oder die London Bridge in England waren und sind als bewohnbare Brücken komplexe Strukturen, die einen öffentlichen Treffpunkt kreierten. Diese Idee interpretieren die Architekten Ayrat Khusnutdinov & Zhang Liheng für Sevilla ganz neu. Hier soll ein durchgehend geöffnetes Zentrum auf einer Brücke entstehen.

Die Architekten wollten die Lebendigkeit des bürgerlichen Lebens in der Stadt, das traditionell viel auf der Straße stattfindet, manifestieren. Die schlangenartige Oberfläche kreiert Nischen, die Menschen dazu einladen Platz zu nehmen und Passanten zu beobachten. Die Brücke wird zur Bühne des Lebens und ist ein 24-Stunden-Treffpunkt für Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Geschäftspartner.

In zwei Ebenen aufgeteilt, reflektiert die Brücke verschiedene Charaktere. Die obere Ebene bietet ein Stück Natur in der Stadt. Gräser und Bäume laden zum Erholen ein und bieten Ruhe, weit weg vom Trubel der Stadt. Sie wirft Schatten auf die untere Ebene und ermöglicht so einen gemütlichen Stadtbummel - auch in der Mittagssonne.

Einkaufsläden, Supermärkte, Cafés und Nachtclubs finden ihren Platz in der unteren Ebene der Brücke. Das belebte Zentrum hat alles, was eine moderne Stadt bieten sollte. Spielplatz und Kulturzentrum locken auch Familien mit kleinen Kindern an. Als Highlight wird die grüne Ebene über die Grundform hinaus erweitert und ermöglicht Besuchern einen Ausblick auf die Skyline der Stadt.

Alles zum Thema Brückenentwässerung finden Sie auch bei uns!

Zurück zur Übersicht
TOP